Telefon 0512-2112-7406

Fax 0512-2112-7408

ordination.millonig[@]sanatorium-kettenbruecke.at

Sennstrasse 1, Ebene E, 6020 Innsbruck

Die Histamin-Unverträglichkeit ist nach wie vor ein medizinisch nicht ganz verstandenes Problem. Hier kommt es durch die Aufnahme von Histamin als Abbauprodukt von Eiweiß zu Beschwerden wie Flush (Hitzewallung mit Erröten), Herzklopfen, Erbrechen, Durchfall.

 

Die Problematik entsteht aus einer Mischung von Zufuhr von Histamin über die Nahrung und körpereigenen Faktoren wie erhöhte Durchlässigkeit des Darms für Histamin und verzögerter Abbau von Histamin.

Durch eine genaue Schilderung der Beschwerden, Beobachtung von Nahrungsaufnahme und Beschwerden anhand eines Tagebuches und Weglassen von typischen Auslösern bekommt man im Allgemeinen einen guten Anhalt, ob wirklich eine Histamin-Unverträglichkeit vorliegt.

zurück zur Übersicht Ernährungsmedizin

Histamin-Unverträglichkeit (Histamin-Intoleranz)