Telefon 0512-2112-7406

Fax 0512-2112-7408

ordination.millonig[@]sanatorium-kettenbruecke.at

Sennstrasse 1, Ebene E, 6020 Innsbruck

Speiseröhrenentzündung (Ösophagitis)

Sodbrennen, Schmerzen hinter dem Brustbein, Probleme mit dem Schlucken und das Steckenbleiben von Nahrung in der Speiseröhre sind typische Beschwerden, die auf eine Speiseröhren-Entzündung (Ösophagitis) hinweisen.

 

In den meisten Fällen ist die Ursache der Rückfluss von saurem Mageninhalt, der zu einer säurebedingten Entzündung der Speiseröhre führt.

 

Lebensstiländerung, Magensäureblocker helfen in den meisten Fällen rasch und anhaltend. In einzelnen Fällen kann aber auch ein operativer Eingriff sinnvoll sein.

Selten handelt es sich bei einer Speiseröhrenentzündung um eine eosinophile Ösophagitis, d.h.  eine immunvermittelte allergische Entzündung der Speiseröhre. Die Beschwerden des Patienten sind hier ähnlich wie bei der säurebedingten Entzündung, besonders häufig kommt es aber zum Steckenbleiben von Nahrungsbissen.

Bei anhaltenden Beschwerden wie Sodbrennen und Schluckbeschwerden ist es stets sinnvoll, Ausmaß der Entzündung und Ursache durch eine Magenspiegelung und die Entnahme von Gewebeproben abklären zu lassen.

zurück zu Gastroenterologie